Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d)

Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle darüber informieren, wie Ihre Bewerberdaten bei uns behandelt werden und was Sie und wir in diesem Zusammenhang beachten müssen.

Allgemeine Hinweise:

Falls Sie minderjährig sind (Bewerber unter 18 Jahren) erklären Sie mit Ihrer Bewerbung, dass Ihre Eltern/Erziehungsberechtigte Ihrer Bewerbung zugestimmt haben.

Die Eingabe Ihrer Daten und deren Übertragung über das Internet erfolgt verschlüsselt. Beachten Sie bitte, dass auch eine geschützte Kommunikation über das Internet die Möglichkeit der Kenntnisnahme und Manipulation unberechtigter Dritter nicht ausschließen kann. Trotz sorgfältiger Berücksichtigung technischer und organisatorischer Maßnahmen können wir wegen der Natur des Internets keine Gewähr dafür übernehmen, dass uns die Bewerbungsunterlagen richtig und vollständig erreichen, soweit bei deren Übertragung außerhalb unserer Systeme ein Fehler auftritt.

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die 

pvwerk GmbH
Zirkusweg 2
20359 Hamburg

Ansprechpartner: Florian Gösch, Geschäftsführer

Telefon: 040 756644-945
Fax: 040 756644-949
E-Mail: info@pvwerk.de 

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum auf unserer Internetseite: https://www.pvwerk.de/impressum

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Im Rahmen der Bewerbung werden Bewerberdaten erhoben und verarbeitet, welche für eine effektive und korrekte Abwicklung des Bewerbungsverfahrens notwendig sind. Im Speziellen sind das: Angaben zu Ihrer Person (z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit), Informationen über Schul- und Berufsausbildung sowie Studium und die jeweiligen Abschlüsse, Berufserfahrungen, audiovisuelle Daten (z. B. Fotos) sowie andere, mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten.

Besondere Kategorien personenbezogener Daten, sogenannte „sensible Daten“, wie zum Beispiel Informationen zu Ihrer religiösen Zugehörigkeit, erheben wir nur, wenn dies unbedingt notwendig ist. Verzichten Sie bitte darauf, uns Daten über Ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben mitzuteilen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden wir die von Ihnen übersandten Daten zunächst sechs Monate aufbewahren, um etwaige Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung beantworten zu können. Im Anschluss an diese Aufbewahrungsfrist löschen wir Ihre Daten ohne weitere Aufforderung.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, verwenden wir die angegebenen Daten für personaladministrative Aufgaben im Rahmen der Beschäftigung.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten in Deutschland sowie in anderen Ländern innerhalb der EU. Sofern Ihre personenbezogenen Daten in einem Land außerhalb der EU verarbeitet werden oder sich Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb der EU befinden, in dem das Datenschutzniveau unter Umständen nicht dem der EU entspricht, gilt Folgendes: wir stellen sicher, dass es sich nur um solche Länder handelt, für die die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen. In den Fällen, in denen das Datenschutzniveau des Empfängerlandes nicht vergleichbar ist mit dem der EU, erfüllen wir die von der EU entwickelten Vorgaben und verwenden sog. Standardvertragsklauseln. Diese sind auf Anfrage über eine der oben genannten Kontaktmöglichkeiten verfügbar.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. 

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html 

Unsere Datenschutzbeauftragte

Wir haben für unser Unternehmen eine Datenschutzbeauftragte bestellt:

Jessica Stehn-Bäcker
BEREDI Marketing GmbH
Überseeallee 1
20457 Hamburg

Telefon: 040 22861374
E-Mail: js@beredi-datenschutz.de


Stand: Hamburg, 10.11.2020